Marienstraße 48 70178 Stuttgart

Tel. +49 711 185780 0 Fax +49 711 185780 50

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 09:00 - 18:00 Uhr

sekretariat@kanzlei-dr-schmitz.com

Parkplätze im Hof vorhanden

Notfallnummer: 0172 7036449
Online-Beratung per Video/Videokonferenz möglich                                                                                                                         Online-Beratung per Video/Videokonferenz möglich                                                                                                                         Online-Beratung per Video/Videokonferenz möglich                                                                                                                         Online-Beratung per Video/Videokonferenz möglich                                                                                                                         Online-Beratung per Video/Videokonferenz möglich

Steuerstrafrecht

Zurück

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit im Steuerstrafverfahren liegt auf der Verteidigung. Daneben verfügen sämtliche Anwälte der Kanzlei Dr. Schmitz über fundierte Kenntnisse des Steuerrechts.

Beim Steuerstrafrecht wird das allgemeine Strafrecht durch die Besonderheiten des Steuerrechts ergänzt. Der Steuerstrafverteidiger muss daher gleichermaßen im Strafrecht wie im Steuerrecht qualifiziert sein. Dies wird Ihnen in unserer Anwaltskanzlei garantiert.

Zentrale Norm des Steuerstrafrechts ist der § 370 AO - die Steuerhinterziehung. Diese umfasst beispielsweise die Nichterklärung von Zinserträgen ausländischer Kontoverbindungen in den Einkommensteuererklärungen, Unregelmäßigkeiten bei Umsatzsteuervoranmeldungen oder aber Umsatzsteuerjahreserklärungen sowie zu Unrecht geltend gemachten Betriebsausgaben. Grundsätzlich kann der Tatbestand der Steuerhinterziehung nach § 370 AO in jedem steuerlichen Bereich auftreten.

Bei der Einfuhr von bestimmten Waren in das Zollgebiet der europäischen Union sind Abgaben zu entrichten, sog. Einfuhrabgaben. Unterbleibt dies, kann auch hier der Vorwurf der Steuerhinterziehung erhoben werden. In diesem Fall verteidigen wir Sie nicht nur kompetent im Steuerstrafverfahren, sondern Sie profitieren zusätzlich durch unsere Spezialisierung auf dem Zollrecht.

Auf Unternehmensebene führen regelmäßig Beanstandungen im Rahmen von Betriebsprüfungen zur Einleitung von Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen die im Unternehmen verantwortlichen Personen. Auch hier vertreten wir Sie kompetent und umfassend.

Neben dem Strafverfahren begleiten wir parallel auch immer das dem steuerstrafrechtlichen Vorwurf zugrunde liegende steuerliche Verfahren. Denn Steuerverfahren und Strafverfahren sind untrennbar miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. So hängt beispielsweise der strafrechtliche Vorwurf in der Regel von der Höhe der hinterzogenen Steuern ab. Wir vertreten Sie daher u. a. in Einspruchsverfahren vor den Finanzbehörden oder aber in finanzgerichtlichen Verfahren.

Von erheblicher Bedeutung in diesem Zusammenhang ist überdies der steuerliche Arrest. Mit dem steuerlichen Arrest werden Steueransprüche gesichert, die im Zeitpunkt der Anordnung des Arrestes zwar noch nicht vollstreckbar sind. Auch die nur „vorläufige“ Sicherung kann für den Betroffenen aber bereits schwerwiegende Folgen haben. Es gilt frühzeitig zu reagieren.

Wir unterstützen Sie hier gerne.

Zurück